Dietze

Kontakt

gabriele.dietze@rz.hu-berlin.de

Institut für Europäische Ethnologie
Humboldt-Universität zu Berlin
Mohrenstr. 41
D-10117 Berlin

Projekt E: Affektive Maskulinitäten

 

Forschergruppe

Projekt E

PD Dr. Gabriele Dietze

Curriculum Vitae

Gabriele Dietze, Prof. Dr. phil., seit Sommer 2009 Mitarbeiterin im Projekt „Urbane Bohème und weibliche Ver-Rücktheit“ der DFG Forschergruppe „Kulturen des Wahnsinns“. Studium der Germanistik, Philosophie, Politologie in Frankfurt (Main) sowie Amerikanistik und Cultural Studies an der FU Berlin; 1996 Promotion am John F. Kennedy Institut für Nordamerikastudien der FU ("Hard-Boiled Women. Sex-Wars in American Mystery Novels“); 2004 Habilitation an der HU Berlin („Gerechtigkeit Verhandeln. Konkurrenz von Race- und Gender in US amerikanischem Emanzipationsdiskurs“). Sie war u.a. Visiting Fellow am DuBois Institute in Harvard, an der NYU und Columbia University, Robert Bosch Guest Professor an der University of Chicago, Gastprofessorin für Kulturwissenschaft in der HU und Aigner-Rollett Gastprofessorin für Geschlechterstudien und Kulturwissenschaft an der Universität Graz.

Forschungsschwerpunkte

Geschlechterforschung in der Kultur- und Literaturwissenschaft, Feministische Theorie und Diskursanalyse, Interdependenzen der Kategorie Gender mit anderen Kategorien der Diskriminierung wie „Race“, Klasse, Sexualität, Lokalität, Postkoloniale und Critical Witeness Theorien, Media und Visual Culture Studies

Ausgewählte Publikationen:

  • Dietze, Gabriele: Weiße Frauen in Bewegung. Genealogien und Konkurrenzen von Race- und Genderpolitiken. (erscheint 2010)
  • Dietze, Gabriele: Schnittpunkte. Gender Studies und Hermaphroditismus. Die Geburt der Kategorie Gender aus dem Geist des Skalpells. In: Dietze, Gabriele; Hark, Sabine (Hrsg.): Gender Kontrovers. Genealogien und Grenzen einer Kategorie. Sulzbach/Taunus 2006, S. 46-69.
  • Dietze, Gabriele (mit Christina von Braun), Hrsg.: Multiple Persönlichkeit. Krankheit. Medium oder Metapher. Frankfurt a. M 1999.

Ausführliches CV und Publikationsverzeichnis